Herzlich Willkommen
Direkt zum Seiteninhalt

Wanderplan

Aufgrund der neuen Corona - Verordung und zu Schutz für Sie, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie folgende Maßnahmen durchführen können:

  • meiden SIe "Hot Spots", also Orte an denen z.Zt. eh viel los ist. Nutzen lieber unser großes Wanderwegenetz, um auch weniger bekannte Orte zu erkunden.
  • Wenn Sie ÖPNV nutzen: nur mit Maske und Hygieneregeln
  • Vermeiden von Körperkontakt (kein Handschlag zur Begrüßung) und achten Sie auf den gebotenen Abstand.
  • Beschränkung der Gruppengröße: alle zum Haushalt gehörende Personen und max. 1 weiteren, nicht im Haushalt lebenden Person.

            
Wandertipp:

Winterliche Rundwanderung Breitnau
Start ist bei der Kirche, die Dorfstraße entlang bis zum Hotel Kreuz, dort queren wir die Straße und gehen hinunter bis zum" Wiesengrund". Beim Bergackerweg  geht es nach rechts, vorbei am Neubaugebiet verlassen wir den Ort mit Blick auf den Feldberg. Wir folgen dem Weg hinunter, sehen links den Leohof mit der Blockheizzentrale und laufen bis zum "Jungholzwald". Dort geht es nach rechts weiter zum Grillplatz und zum Mooshof. Hier nach recht hinauf und dann links hinunter an der oberen Mühle vorbei bis zur Kapelle Maria im Moos. dort gehen wir nach rechts und folgen dem Weg wieder zurück zum Ort.
Schwierigkeit mittel; Dauer:  1:15 h; Länge 4,7 km; Auf- und Abstieg 81m

Winterliche Rundwanderung Hinterzarten
Unsere Tour starten wir hinter dem Kurhaus Hinterzarten.
 
Wir halten uns zuerst rechts, überqueren nach wenigen Meter aber die Straße in den Adlerweg. Geradeaus weiter geht es in die Sickingerstraße, die uns weiter auf den Bruderstieg führt. Oben angelangt kommen wir beim Landhaus Färber raus, laufen daran vorbei und orientieren uns dann weiter Richtung Helmlewald bis zum Mathislehof, welcher einen eigenen Bauernladen hat. Von dort schlagen wir den Weg in Richtung Silberberg ein, den wir bis zum Abzweig Mathisleweiher folgen. Dort angekommen ruhen wir etwas aus und genießen die herrliche Idylle, den Blick auf den Weiher und die Ruhe im Walde.
Für den Rückweg stapfen wir in Richtung Stuckwald, biegen aber gleich wieder rechts ab, um im herrlichen Winterwald der Beschilderung nach Oberzarten und in die Ortsmitte zu folgen.
Schwierigkeit mittel; Dauer: 3:30 h; Länge 8,9 km; Auf- und Abstieg 167 m
 
 
Eine große Bitte: Verantwortungsvolle Natursportler und -schützer hinterlassen weder Spuren noch Müll.


Videokurs Kartenkunde von Wanderbares Deutschland


In sechs Videos haben wir einen kleinen Kartenkurs zusammengestellt. Die Inhalte kommen überwiegend aus der Ausbildung von DWV-WanderführerInnen® und wurden für Wanderbares Deutschland gekürzt und zusammengefasst. Vom Einsteiger bis zum Wanderprofi ist hier für jede und jeden was dabei.






Blick über den Hochschwarzwald
 
Vom heilklimatischen Kurort Hinterzarten im Hochschwarzwald führt die aussichtsreiche Wanderung durch das Hochmoor und die Weißtannenhöhe nach Breitnau.
 
Auf dem Weg nach Breitnau durchqueren wir das Naturschutzgebiet Hinterzartener Moor. Es ist eines der schönsten Hochmoore Europas und mit einer Fläche von 100 Hektar der größte Moorkomplex im Schwarzwald. Am Ende angekommen geht es weiter über die „Schneck“ Lafette, zum Ankenof. Dort folgen wir dem Weg nach links zum Birkleshäusle; Steiertenhäusle und kommen in den Zehntwald. Weiter geht es zur Winterhalde unterhalb des Franzseppenhofes. Hinterzarten immer im Blick rechtseitig, geht es zum Fürsatz. Mit herrlichem Blicken auf den Feldberg steigen wir auf dem Westweg zur Weißtannenhöhe (1192 m) und Fahrenberger Höhe hinauf und schauen auf weitere hohe Schwarzwaldberge wie Schauinsland oder Kandel, bis in die Vogesen und bei klarem Wetter auf die Alpen. Sehr schöner Rastplatz für die Vesper im Rucksack.
 
Der Weg führt uns nun hinunter über die Ramshalde auf den Oberen Fahrenberg. Wir finden am Weg alte Schwarzwälder Bauernhöfe und durchwandern auf aussichtsreichen Höhen die Region Richtung Naturfreundhaus und ehem. Schanzenhäusle. Von hier steigen wir auf der schönsten Aussichtsterrasse hoch über Breitnau zur Kirche von Breitnau (1015m) hinab. Rückkehr mit dem Bus der SBG 7216 (Abfahrt Mo-Fr stündlich xx:58, Sa ab 10:29 und So ab 10:33 im zweistunden Takt)
 
Schwierigkeit: mittel; Strecke: 14,5 km, Dauer: 4:00 h; Aufstieg: 382 hm; Abstieg: 252 hm
 
Eine große Bitte: Verantwortungsvolle Natursportler und -schützer hinterlassen weder Spuren noch Müll.
 

HTML hit counter - Quick-counter.net
Zurück zum Seiteninhalt